Magnetfeld-Therapie

Die Magnetfeldtherapie ist wohl einer der ältesten Formen der physikalischen Behandlungen überhaupt, wobei deren Einsatz bis in die Zeit vor Christus zurückverfolgt werden kann.

Die Wirkung der Magnetfelder beruht vor allem auf experimentell nachgewiesener Durchblutungsförderung und auf einer starken Erhöhung des Sauerstoffpartialdruckes im Gewebe und auf einem verbesserten Energiestoffwechsel im Gesamtorganismus. Zum Beispiel fördert diese Behandlungsform auch die Knochenheilung.

Indikation der Magnetfeldtherapie

Folgende Erkrankungen können alleine oder mit anderen physikalischen Maßnahmen kombiniert mit pulsierenden Magnetfeldern behandelt werden:

  • Alle Verschleißerkrankungen, vor allem im Bereich der Wirbelsäule und Gelenke der Arme und Beine.
  • Bei akuten und chronischen Entzündungen im HNO-Bereiches.
  • Nieren- und Blasenerkrankungen.
  • Herzerkrankungen.
  • Lähmungen der verschiedensten Ursachen.
  • Schwächezustände.
  • Verletzungen, Knochenbrüche und Wunden.
  • Durchblutungsstörungen wie Arterienverkalkungen, so genannte "offene Beine" (Ulcus) und Krampfadern.
  • Falschgelenkbildung(Pseudarthrose)
  • Prothesen-Lockerung

Dieses Verfahren ist gefahrenlos und führt äußerst selten zu Nebenwirkungen. Es erfolgt keine Erwärmung des Gewebes, so dass diese Methode auch bei liegendem Metallmaterial nach Knochenbrüchen oder einsitzenden Prothesen möglich ist.

Kontraindikationen der Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie sollte nicht bei aktiver Tuberculose, stark fieberhaften Infektionskrankheiten, schweren ausgedehnten Pilzerkrankungen, einer deutlichen Schilddrüsenüberfunktion, bei frischen Magen- oder Darmblutungen, schwerer dekompensierter Koronarinsuffizienz, bei Herzschrittmacher-Patienten sowie bei Schwangerschaft eingesetzt werden.

Kosten und Behandlungsdauer

Die Kosten dieser Behandlungsform werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen; eine Behandlung mit pulsierenden Magnetfeldern kostet 16,00 € pro Sitzung. Die Behandlungszeit beträgt bei akuten Erkrankungen ca. 10 Minuten, bei chronischen Erkrankungen 20 - 45 Minuten. Anfangs sind tägliche Behandlungen, bei Besserung zwei bis drei Behandlungen pro Woche notwendig. Insgesamt sind 5 - 15 Sitzungen, abgestuft nach einzelnen Krankheitsformen und Stadien der Erkrankungen, notwendig. Nach Abschluss der Behandlung werden wir Ihnen eine Rechnung über die Magnetfeldtherapie zur Liquidation zusenden.

Bei weiteren Fragen zur Magnetfeldtherapie stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.